<none>

Umweltverträglichkeitsstudien

Im Rahmen der Umweltverträglichkeitsstudien (UVS) werden die direkten und indirekten Auswirkungen des Vorhabens auf die Umwelt ermittelt, beschrieben und beurteilt.

Die Qualität und die Kosten einer Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) werden bestimmt durch die Zielrichtigkeit des Untersuchungsrahmens. Hier kommt es darauf an, die zur Verfügung stehenden Mittel auf die Untersuchung von Wirkbeziehungen zu lenken, die entscheidungsrelevant sind. Wir unterstützen Behörden und Antragsteller bei der Findung eines angemessenen Untersuchungsrahmens und bearbeiten die Inhalte der UVS federführend.

Die Beurteilung vorhabenbezogener Umweltauswirkungen setzt zunächst eine qualifizierte Standorterkundung voraus. Dazu gehören regelmäßig die Erarbeitung naturschutzfachlicher Gutachten, die Eingriffs-Ausgleichsplanung, boden- und wasserkundliche Untersuchungen, die Erhebung der Realnutzung und die planungsrechtliche Einordnung des Gebietes.

Durch die Immissionsprognostik und/oder Messungen werden die entscheidungserheblichen Emissions- und Immissionsdaten erhoben. Durch den Vergleich mit einschlägigen Grenz- oder Richtwerten oder im Rahmen von Einzelfallbetrachtungen wird geprüft, ob erheblich nachteilige Wirkungen oder Schädigungen der Schutzgüter zu erwarten sind. Es werden Verfahrens- und Standortalternativen geprüft und gegebenenfalls Vorschläge zur Projektanpassung unterbreitet.