<none>

Profil

Wohnbauprojekte

Die Entwicklung von Wohnbauprojekten wirft regelmäßig Fragen im Hinblick auf die Umweltverträglichkeit auf. Mit ihnen entstehen neue, schutzwürdige Bereiche. Gleichzeitig haben Sie Einfluss auf Natur, Landschaft und mikroklimatische Verhältnisse. Als heranrückende sensible Nutzungen an bestehende Gewerbe- und Industrieflächen können sie deren Bestandsschutz und Entwicklungsmöglichkeiten berühren.

Konfliktbewältigung im Planungsprozess kann auch hier die Investitionen sichern und ein gesundes Nebeneinander unterschiedlicher Gebietsnutzungen bewirken.

Windenergieanlagen

Wir übernehmen die Erarbeitung der erforderlichen Immissionsgutachten, um die Genehmigungsfähigkeit der Anlagen im Rahmen der Machbarkeitsprüfung, der Bauleitplanung oder der Genehmigungsplanung zu untersuchen.

Freizeitanlagen und Sportanlagen

Freizeitanlagen geraten zunehmend in den Fokus der öffentlichen Diskussion und damit der immissionsschutzrechtlichen Bewertung. Veranstaltungs- oder Probeorte für Konzerte, Theater, Tanz, Konferenzen oder Feierlichkeiten können Konflikte mit Nachbarnutzungen durch Schall-, Licht- oder Geruchsimmissionen hervorrufen. Durch heranrückende sensible Nutzungen kann ein Abwehranspruch entstehen, dem die Betreiber vorsorglich begegnen sollten.

Industrie- und Gewerbeanlagen

Industrie- und Gewerbeanlagen gehören zu unseren wichtigsten Tätigkeitsfeldern. Dabei stehen neben der Errichtung von Anlagen auf der „grünen Wiese“ gewachsene Industrie- und Gewerbestandorte im Fokus der Untersuchungen. Das Genehmigungsverfahrensmanagement und das Aufstellen von Entwicklungsplänen bei historisch gewachsenen Immissionskonflikten bieten regelmäßig Herausforderungen.

Tierhaltungsanlagen

Die Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen stehen nicht allein wegen ihrer Emissions- und Immissionswirkungen im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Sie unterliegen wegen den gegenüber Industrie- und gewerblichen Anlagen geringeren Möglichkeiten der Standortanpassung besonderen Anforderungen. Die Zielkonflikte zwischen möglichst artgerechter Tierhaltung, geringem Energieeinsatz und freier Lüftung einerseits und immissionsarmen Wirkungen auf die Schutzgüter andererseits führen zu komplexen Beurteilungs- und Entscheidungssituationen.

Profil

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Firma SFI-Sachverständige für Immissionsschutz GmbH (SFI) sind Dienstleister für die Beurteilung anlagenbezogener Emissionen und Immissionen von Schall, Gerüchen und luftgetragenen Schadstoffen.

Wir beraten deutschlandweit Unternehmen bei der Planung von Industrieanlagen, Tierhaltungsanlagen und Freizeitanlagen, bei der Vorbereitung und Durchführung von Genehmigungsverfahren, arbeiten als Parteien- und Gerichtsgutachter in Verwaltungsrechtssachen und sind als Behördengutachter tätig.