<none>

Schornsteinhöhenberechnung

Die Abgase aus Anlagen sind so abzuleiten, dass ein ungestörter Abtransport mit der freien Luftströmung ermöglicht wird. Werden die Abgase über einen Kamin abgeleitet, so muss dieser eine bestimmte Höhe erreichen. – Wir führen Schornsteinhöhenberechnungen nach Punkt 5.5.2 der TA Luft einschließlich Ermittlung der benötigten Eingangsgrößen durch. Falls die Anlage in unebenem Gelände liegt, wird die Kaminhöhe nach den Vorgaben der Richtlinie VDI 3781 Blatt 2 entsprechend korrigiert.

Für Geruchsstoffe gibt es keine gleichartige Berechnungsvorschrift zur Bestimmung der Kaminhöhe. In diesem Fall wird in Modellansätzen die Kaminhöhe so lange verändert, bis durch Ausbreitungsrechnungen der Nachweis für das Einhalten der gültigen Immissions(grenz)werte erbracht ist.

Wir erstellen auch für diffuse Quellen und großräumig emittierende Flächenquellen Konzepte zur Abluftführung bzw. Beeinflussung der Abströmverhältnisse, um die Schadstoff- oder Geruchsimmissionen an schutzbedürftigen Orten/Objekten zu verringern.