<none>

Schallprognose und Schallkontingentierung

Wir erstellen Schallgutachten (Schallprognosen) in folgenden Bereichen:

  • Anlagenlärm
  • Verkehrslärm (Strassenverkehrslärm, Schienenverkehrslärm)
  • Baulärm
  • Sport- und Freizeitanlagenlärm
  • Schießlärm
  • Lärmminderungspläne
  • Schallkontingentierung im Rahmen der Bauleitplanung

Berücksichtigt werden die meteorologische Korrektur, die Bebauungsdämpfung durch Reflektionen und Absorptionen an den Gebäuden, die Bewuchsdämpfung und der Einfluss der Topografie. Bei der Erarbeitung werden die einschlägigen Richtlinien und Verordnungen beachtet:

  • DIN 17025 (allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien)
  • TA Lärm (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm)
  • 16. BImSchV (Verkehrslärmschutzverordnung)
  • 18. BImSchV (Sportanlagenlärmschutzverordnung)
  • DIN 18005 (Schallschutz im Städtebau)
  • Richtlinien VDI 2571 (Schallabstrahlung von Industriebauten), 2714 (Schallausbreitung im Freien), 2720 (Schallschutz durch Abschirmung im Freien), 2058 (Beurteilung von Arbeitslärm in der Nachbarschaft)
  • RLS-90 (Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen)
  • DIN-ISO 9613 (Dämpfung des Schalls bei Ausbreitung im Freien)
  • AzB-L (Leitlinie zur Ermittlung und Beurteilung der Fluglärmimmissionen in der Umgebung von Landeplätzen)
  • Schall 03 (Berechnung der Schallimmissionen von Schienenwegen)
  • DIN 45691 (Geräuschkontingentierung)

3-D Geländemodellierung Charité „Rudolf-Virchow Klinikum Berlin“

Isoflächendarstellung der Schallausbreitung innerhalb einer gewerblichen Bebauung